Olis 136 Malossi Projekt

vom Sandstrahlen bis zum Finish....

Moderatoren: Orga-Team, VTC-Member

Benutzeravatar
kapulet
Beiträge: 581
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:07
Wohnort: Hüls
Kontaktdaten:

Olis 136 Malossi Projekt

Beitrag von kapulet » Mo 6. Jul 2009, 09:38

Hier nutze ich die Möglichkeit, Euch den jeweils aktuellen Stand meines Projektes vorzustellen.
Ich habe also eine 1970er V50 mit umgebautem Motor gekauft. Ich werde aber selber einen Motor bauen, der Rest soll möglicht original daherkommen. Da am Rahmen einiges zu tun ist, komme ich um eine Komplett-Restauration nicht herum.

Bisher besorgte Teile:
-Trittblech
-136ccm Malossi direkt
-ASS Malossi
-geänderte XL 2 Kupplung 6-12 Federn
-XL 2 Andruckplatte
-Mazurelli ETS Vollwangenwelle
-Bremsklötze hinten
-Züge
-Grimeca Scheibenbremse
-Lenkkopflager
-Gehärtete Schaltraste mit verstärkter Feder
-Lager und Siris
-Schraubnippel und Versteller
-Verschiedene Gummis und Buchsen
-Silentgummis Schwinge und Stoßdämpfer
-Verchromte 125ccm Zylinderhaube
-Verchromte Lüfterradabdeckung
-Zirri kurzer 4.Gang
-gehärtete Schaltklaue
-härtere Feder für die Schaltklaue
-und noch mehr Kleinkram..

Leider wurden einige Teile nicht mitgeliefert.
Ist halt die Frage, wann der Rest kommt. Sind leider auch einige wichtige Teile dabei:

-Innenrohre für Lenkerendblinker
-Siri für ETS Welle
-Kleinkram

Bild

Benutzeravatar
kapulet
Beiträge: 581
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:07
Wohnort: Hüls
Kontaktdaten:

Re: Olis 136 Malossi Projekt

Beitrag von kapulet » Mo 6. Jul 2009, 09:46

Der Roller ist bereits zerlegt und weist reichlich Schäden auf. Neben dem Trittblech und den Spannungsrissen hat es auch die Stossdämpferaufnahme erwischt. Mal gucken, was micht nach dem Sandstrahlen erwartet.

Die Scheibenbremse hab ich zur Probe mal montiert und passt nach leichten Umbauten auch :D
Den Geber werde ich aus optischen Gründen nicht an der Gabel, sondern im Handschuhfach montieren, wozu ich allerdings eine andere Hydraulikleitung und Durchführungen im Rahmen benötige. Evtl. kürze ich die gabel noch um 2-4cm um keine Chopper-Look zu bekommen.

Um die alte Optik zu erreichen wird auch das eckige Bremspedal gegen das runde ausgetauscht. Wenn ich eh gerade schweisse kann ich auch die Öffnung im Trittblech entsprechend anpassen.

Benutzeravatar
kapulet
Beiträge: 581
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:07
Wohnort: Hüls
Kontaktdaten:

Re: Olis 136 Malossi Projekt

Beitrag von kapulet » So 12. Jul 2009, 00:01

Stand der Dinge:

Eine neues Bodenblech habe ich eingeschweisst, sowie den Halter für die Bremspumpe im Handschuhfach montiert. Eine Durchführung für den Bremszug ist auch schon fertig, die für die Flexleitung zur Bremse kommt noch.

Danach habe ich mit der Topfbürste ca 25 kg Spachtel vom Heck entfernt und alle überflüssigen Löcher entfernt.

Ferner habe ich begonnen, die Gabel zu kürzen, jedoch nur um 2 cm. Aber der untere Lagersitz der Gabel wird noch um 0,5 cm abgedreht, somit kommt die Gabel ca 2,5 cm tiefer.

Der Bitubo ist auch schon zerlegt, um die Kolbenstange auch um 2,5 cm zu kürzen und das Gewinde nachzuschneiden.

Achja, mein PM 40 Auspuff ist mittlerweile auch da und das GSF Primär Rep Kit ist montiert. Ich habe mich für einen geraden 2,34 er Primär entschieden. Der sollte der angepeilten Leistung nun standhalten.

Nächste Woche gibt´s mehr Neues.

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
kapulet
Beiträge: 581
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:07
Wohnort: Hüls
Kontaktdaten:

Re: Olis 136 Malossi Projekt

Beitrag von kapulet » Di 21. Jul 2009, 10:07

Die Führung der Bremsleitung ist fertig.
Vom Bremshebel läuft der Bremszug nicht mehr in die Gabel, sondern in den Rahmen und endet im Handschuhfach, wozu ich ein kleines Rohr in den Rahmen geschweisst habe.
Die Stahlflex-Bremsleitung ist auch durch den Rahmen geführt, wozu ich einen Trichter geschweisst habe, der unter der Kaskade durch den Rahmen kommt. Dann führe ich die Leitung von hinten in die Gabel, vorne verlässt sie die Gabel durch das originale Loch und geht zur Scheibenbremse.

Ferner ist die Gabel nun um 9mm abgedreht und um 20mm gekürzt, also insgesamt fast 3cm tiefer als original.

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild

Benutzeravatar
kapulet
Beiträge: 581
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:07
Wohnort: Hüls
Kontaktdaten:

Re: Olis 136 Malossi Projekt

Beitrag von kapulet » Fr 24. Jul 2009, 10:44

Die Schweißarbeiten sind vorerst abgeschlossen, die Gabel passt prima, nur der originale v50 Kotflügel kollidiert mit der oberen Stoßdämpferaufnahme. Zu dem Zweck werde ich heute den Kotflügel auf jeder Seite um ca. 10mm verbreitern, indem ich zwei Blechstreifen einsetze.

Die Stahlflexleitung habe ich auch zur Probe montiert, passt auch gut. Sie ist dünner als ich dachte, so sind die angefertigten Führungen und Bohrungen ausreichend groß.

Ich hoffe, daß ich bald das GSF-Breitreifen-Kit bekomme. Bin gespannt wie das passt und wie weit ich dem Motor versetzen muß. Ich habe für hinten nen 130er Reifen geplant.
Mal sehen, ob das so klappt.

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
kapulet
Beiträge: 581
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:07
Wohnort: Hüls
Kontaktdaten:

Re: Olis 136 Malossi Projekt

Beitrag von kapulet » Mi 12. Aug 2009, 09:15

Ich habe noch etwas Zeit zu Basteln gefunden.

Zuerst habe ich meinen neuen PK80 Motor zerlegt und gereinigt.
Von Innen sieht er ziemlich gut aus, alle Gewinde sind ok, nur die Aufnahme des untersten Gehäusebolzens ist komplett abgerissen.
Nach der Montage der neuen Schaltklaue von DRT und der Kugeln und Feder mit eigenem Spezialwerkzeug (Danke Ingo!!!) versuche ich nund den kurzen 4. Gang von Zirri einzubauen.
Nicht so einfach, da der kleine Tannenbaum anders ist als der originale. Der 2.Gang des kleinen Baums schleift am 1.Gang des Großen Baums. Da ich die Position der Gangräder auf der Welle nicht anders diastanzieren kann habe ich versucht den kleinen Baum anders zu distanzieren, geht aber auch nicht so einfach.
Als nächstes werde ich wohl die ganze Antriebswelle um 1 mm versetzen, dann passt alles. Entweder drehe ich dazu auf der Seite der Bremse 1mm ab, oder ändere den Innenring des großen Kugellagers. In beiden Fällen benötige ich auf der Getriebeseite dann ein Distanzstück.

Bild

Dann warte ich noch auf das GSF-Breitreifenkit, um die Reifenbreite und den Nötigen Spurversatz testen zu können. Da ich auch mit Breitreifen nicht auf meine Motorklappe verzichten möchte, werde ich wohl die Backen auf jeder Seite um je 1,5 cm verbreitern. Mal sehen...

Benutzeravatar
kapulet
Beiträge: 581
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:07
Wohnort: Hüls
Kontaktdaten:

Re: Olis 136 Malossi Projekt

Beitrag von kapulet » Mi 26. Aug 2009, 20:53

Nun habe ich begonnen Kurbelwelle und Zylinder anzupassen.
Da aber die ETS-Vollwangenwelle an der Schwungmasse einen grösseren Durchmesser hat, habe ich die kleine Motorhälfte auf der Standbohrmaschine ausgefräst.
Ferner musste ich noch eine Nut einfräsen, da das Pleul über die Kurbelwellenbacken heraussteht.
Hat auch alles gut geklappt, nur bin ich beim Fräsen in die Bohrung des versenkten Gehäusebolzens unter der Zündgrundplatte gestoßen. Dieses Loch habe ich aufgefräst und mit 2K-Aluminium repariert.
An der großen Gehäusehälfte habe ich die Dichfläche des Drehschiebers entfernt und für das Pleul ebenfalls eine Nut eingefräst. Jetzt läuft die Welle, ohne zu schleifen.

Bild Bild

Nun warte ich auf eine neue Lieferung:

-Breitreifenfelge
-Reifen 120/70/10
-Reifen 90/90/10
-und Kleinkram

Benutzeravatar
kapulet
Beiträge: 581
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:07
Wohnort: Hüls
Kontaktdaten:

Re: Olis 136 Malossi Projekt

Beitrag von kapulet » So 30. Aug 2009, 10:36

Die Lieferung ist da, also hab ich direkt mal den Reifen montiert. Als ich den Motor eingehangen habe zeigte sich, dass ich nur einen Spurversatz von ca 10 mm habe.
Also muss ich den Motor um 10 mm versetzen, das passt auch noch mit der Seitenklappe. Die Backen brauch ich zum Glück nicht verbreitern.

Bild Bild

Benutzeravatar
kapulet
Beiträge: 581
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:07
Wohnort: Hüls
Kontaktdaten:

Re: Olis 136 Malossi Projekt

Beitrag von kapulet » So 6. Sep 2009, 13:37

Hier sind nochmal zwei andere Ansichten vom Breitreifen

Bild Bild

Desweiteren habe ich mit den Fräsarbeiten am Motor und am Zylinder begonnen, davon gibt´s auch bald Bilder.
Die Überströmer sind noch dezent gefräst, mal sehen, wie groß die ganze Geschichte noch wird.

Am Gehäuse ist schon alles schön strömungsgünstig, wird nur noch fein geschliffen.
Wenn ich den Motor das nächste Mal aufschraube mach ich Bilder.

Benutzeravatar
kapulet
Beiträge: 581
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:07
Wohnort: Hüls
Kontaktdaten:

Re: Olis 136 Malossi Projekt

Beitrag von kapulet » Fr 18. Sep 2009, 23:33

Es hat etwas gedauert, aber ich habe neue Bilder gemacht.

Hier sieht man schon ganz gut, wie groß die Überstömer geworden sind.
Vielleicht ziehe ich alles noch ein wenig in die Breite.
Auf jeden Fall ist da noch genug Dichtfläche übrig.

Die Fräsarbeiten hab ich mit einem Dremel und teilweise mit der flexiblen Welle gemacht.
Der Fräser war aus dem Set von Aldi, hat echt gut geklappt. Was noch folgt ist der Feinschliff.

Bild Bild

Bild Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast